Aufhängelöcher, Ablauflöcher

Aufhängelöcher

an jedem einzelnen Teil benötigen wir Aufhängelöcher, denn Alles was pulverbeschichtet wird, wird zum Beschichten aufgehängt.

Damit die Seiten, die später die Sichtseiten sein sollen die Schönsten sind, solltet ihr die Löcher so planen, dass diese Seiten senkrecht hängen.

Damit wir die Teile aüfhängen können, benötigen wir Löcher, Ösen oder Geinde um unsere Haken einhängen zu können. Die Haken haben eine Stärke von 4mm; -also sollten die Löcher groß genug sein.
Amzahl der Löcher:
Große Teile hängen wir an 2 Punkten auf, kleinere Teile können wir meistens an einem Punkt aufhängen.

Bist du dir nicht sicher, dann sprich uns vorher einfach an.

Selbstverständlich bohren wir Dir auch gern die fehlende Löcher in das Werkstück; aber wir haben das Problem, daß wir meist nicht genau wissen, wo Löcher hingebohrt werden dürfen.
Außerdem ist es schlecht, wenn wir das Fehlen der Löcher erst bemerken, wenn die Teile zur Vorbehandlung gelangen.
Müssen wir dann erst mit Dir Telefonieren um etwas abzuklären, muss der Ganze Vorgang unterbrochen, und die Beschichtung verschoben werden.

– Ablauflöcher

Auch an Ablauflöcher für die Reinigungsflüssigkeiten muss gedacht werden:

Sind keine Wasserablauflöcher vorhanden, müssen notfalls welche gebohrt werden.

Wenn Ablauflöcher eingeplant und gebohrt werden, dann bitte so groß, daß

  • 1) auch gröbere Schmutzpartikel die Löcher nicht verstopfen und

  • 2) ein schnelles Ablaufen der Waschflüssigkeiten sichergestellt ist.

Die Kommentare sind geschlossen.