Lager, Simmerringe, Schläuche,…

Lager, Simmerringe, Schläuche,…:
sind nach der durchgeführten Pulverbeschichtung nicht mehr zu gebrauchen und stellen eine Gefahr für das Beschichtungsergebnis dar!

 Gründe: Um ein vernünftiges und dauerhaftes Ergebnis bei der Pulverbeschichtung zu erreichen, werden die Teile  meistens in einem Flüssigbad entlackt und entfettet. Anschließend werden Haftschichten aufgebracht.

 Diese Flüssigkeiten dringen in die Dichtungen und Lager ein, und “verstecken” sich darin.

 Beim Beschichten und Einbrennen im Ofen (150 – 220 °C) können diese Flüssigkeiten dann aufkochen/ausgasen oder auslaufen und die neue Lackoberfläche zerstören.

Die Kommentare sind geschlossen.