In Alsweiler in einem kleinen Industriegebiet haben wir uns auf die Pulverbeschichtung von Fahrzeugteilen und anderen sensibelen Teilen spezialisiert.
Wir beschichten Einzelteile oder Kleinsereien in „Handarbeit“, also ohne Lackierroboter.
Dadurch können wir individuell und kurzfristig auf Kundenwünsche eingehen.
In unserer Beschichtungsanlage können wir derzeit Teile bis zu einer Größe von ca. 1,60m und einem Gewicht von ca. 20kg beschichten.
Durch unsere langjährige Erfahrung auch im KFZ-Bereich sind Fahrzeugteile aller Art bei uns bestens aufgehoben.
Unser Aufgabengebiet reicht dabei bis hin zur Restauration ganzer Zweiräder.

Damit ihr eine Vorstellung von unserer Arbeit habet, haben wir für euch zwei Videos eingestellt.
In dem ersten Video geht es um die Pulverbeschichtung, Video No. 2 dreht sich um die Motorradumbauten:

 

– wie kam es dazu, das Schmitt-Tec sich auf Fahreugteile spezialisiert hat?

schon in frühester Kindheit war ich von Allem begeistert, was brummt, knattert, sich fortbewegt und nach Benzin riecht.
Damals war eigentlich schon klar: Beruflich geht das in die Richtung KFZ-Technik.

1995 habe ich dann erfolgreich die Prüfung im Kraftfahrzeughandwerk, Schwerpunkt Zweirad abgelegt.
In der Natur des Mechanikers liegt es ja bekanntlich, dass er alle möglichen Fahrzeuge irgendwie verändert; sei es technisch oder optisch.
So habe ich mich im Laufe der Zeit unterschiedlichsten Projekten gewidmet.

Schon damals war „Qualität“ das oberste Ziel!

Technisch konnte ich das ja selbst bewältigen, aber die Optik der einzelnen Komponenten?

Auf dem langen Weg vom Altteil bis zum fertig aufgearbeiteten Teil habe ich viel Zeit und Geld versenst:
Eine vernünftige Beratung vor der Beschichtung zu bekommen, war unmöglich.
Ich musste erfahren, dass manche Firmen meine hochwertigen Fahrzeugteile nicht mit Respekt und Sachverstand behandeln, sondern eher wie irgendwelche Stahlträger oder Gartentore, die sie sonst wohl bearbeiten.
– wahrscheinlich wussten sie nicht, dass die sensibelen KFZ-Teile besonders behandelt werden müssen.
Ein andermal waren nicht mehr alle Teile auffindbar. Auch die Beschichtung in falschem Farbton, oder miserabele Qualität habe ich abgeliefert bekommen.
Manche Beschichter konnten meinen Wunsch nach einer zusätzlichen Grundierschicht nicht erfüllen, Andere konnten oder wollten keine Teilbereiche abkleben.

Dauerhafte Qualität und Zuverlässigkeit in allen Punkten, kombiniert mit dem Service, dass auch die nötigen Vorarbeiten angeboten wurden, konnte ich damals nicht finden.
Irgendwann war ich dann einfach nicht mehr bereit, noch Mehr bei der Suche nach Qualität und Service zu investieren.

So konnte das nicht weiter gehen. Also war klar:
Wenn Das sonst keiner bieten will, dann muss ich damit anfangen!

Und so entstand die Firma Schmitt-Tec:
Meine feste Meinung: Versucht man Alles zu machen, macht man Irgendetwas nicht Richtig.
Deshalb legen wir unseren Schwerpunkt auf die Aufarbeitung und das Beschichten von Fahrzeugteilen oder anderen anspruchsvollen Bauteilen; -und lassen unsere Finger von Edelstahlgeländern, Stahlträgern, Dachblechen,…, denn dafür gibt es andere Firmen, die das beherrschen.

Das Restaurieren oder Umbauen von Fahrzeugen bleibt natürlich weiterhin fester Bestandteil des Betätigungsfeldes.

Die Kommentare sind geschlossen.